Umsonstladen

Umsonstladen

Start war im ersten Corona-Lock-Down: Jeder sortierte aus und kramte alte Sachen aus Keller, Schränken und Garagen. Nicht nur die Wertstoffcenter waren überfüllt, es fanden keine Flohmärkte statt und auch beim Bürgerverein wurden Anfragen nach dem „Wohin damit?“ laut. Vieles war noch super erhalten, Küchengerät, Besteck, Geschirr, Bettwäsche und vor allem Kleidung für Kinder ist immer sehr gefragt. Der Treff im Pavillon war geschlossen und so wurde der große Raum kurzerhand zur Kleiderbörse umgestaltet. Gespendete Sachen wurden auf den Tischen dekoriert und Familien wurden einzeln hereingelassen, um auch im Lock-Down Kleidung zu spenden.

Jeden Dienstag von 15.30 bis 17 Uhr hat der Umsonstladen nun geöffnet. Hier kann jeder, nicht nur Bedürftige nach Herzenslust stöbern und mitnehmen. „Uns geht es mehr um den Umweltschutzgedanken, als um die Bedürftigkeit“, so Frau Schrage, die Vorsitzende des Bürgervereins. „Jeder kennt ja die Schrankleichen, zum Teil bekommen wir hier Kleidung noch mit Preisschild dran. Viel zu schade zum Wegwerfen!“ Mittlerweile haben sich Ehrenamtliche, allen voran Frau Conni Tils und Frau Susanne Rybka gefunden, die hier jede Woche sortieren und räumen. Beachtliche Mengen sind hier bereits gespendet und wieder an die Leute weitergegeben worden, das zeigt, dass ein hoher Bedarf da ist. Gleichzeitig fällt das Aussortieren leichter, wenn man sieht, dass die Dinge noch gebraucht werden.

Gespendete Kleidung, Spielsachen, Haushaltsgegenstände, Deko (keine Möbel), alles wird kostenlos abgegeben. Wenn man überlegt, wie viel Co2 und Wasser für die Produktion von Kleidung verwendet werden muss, ist dieser Umsonstladen zusätzlich eine super Umweltschutzaktion.

Bürgerverein Köln-Neubrück e. V.
Umsonstladen
Treff im Pavillon, An St. Adelheid 2 – 8
Öffnungszeiten: Dienstags 15.30 – 17 Uhr
Abgabe ab 15 Uhr oder nach Anmeldung Tel. 0172/2850277